Logoneu

Europameisterinnen im Hockey

„Der Ehrgeiz treibt mich schon zu den Olympischen Spielen!“

Marie Fischer Hockey Europameisterin 10921 neuBeobachtet man die frisch gekürte Hockey-Europameisterin Marie Fischer, Schülerin der MSS 12, so fällt einem sofort das Leuchten in ihren Augen auf, wenn die junge Frau von ihrem Sport redet. Bereits im zarten Alter von vier Jahren begann sie mit dem Hockeytraining. „Mein Vater infizierte mich für diese Sportart“, erzählt sie, „auch mein Bruder Simon und Cousin Andreas spielten leidenschaftlich gerne Hockey.“

Doch nur Marie blieb dabei. All ihre freie Zeit widmet sie ihrer Passion. Begonnen hat ihre Karriere bei den „Bambinis“ im VfL. Steil ging die Leiter nach oben. Von der Eingruppierung in „Mädchen D“ eilte Marie mit großen Schritten voran. Als Mitglied der obersten Klasse A konnte die talentierte Sportlerin nach Frankenthal wechseln. „Ich war gerade 14 Jahre jung. Der dortige Trainer hatte mich eingeladen“, verrät sie bescheiden.

Seitdem fährt sie zweimal die Woche dorthin. „Erst brachte mich mein Vater zu den Trainings, dann nahm mich eine Freundin mit. Mittlerweile aber kann ich selbst fahren.“ Viel Zeit investiert die Schülerin aus Hüffelsheim hierfür, denn „nebenher“ besucht Marie schließlich noch die 12. Jahrgangsstufe und hat somit Nachmittagsunterricht. Doch das schreckt sie nicht. Ihr Feuer für den Hockeysport hat sie vollkommen erfasst. „Vor den Europameisterschaften hatten wir in fünf Wochen vier Lehrgänge, die jeweils vier bis fünf Tage dauerten. Dankenswerterweise beurlaubte mich die Schule dafür“, berichtet Marie Fischer. Was sie am meisten fasziniert? „Das Spiel im Team hat es mir angetan und die Vielfältigkeit am Ball. Man kann ihn lupfen, schlenzen, schlagen und so vieles mehr.“ Zu Maries Team gehören zehn weitere junge Damen und eine Torhüterin. „Insgesamt spiele ich in einem Kader von 16 Spielerinnen. Ich selbst bin Sturmspielerin und bereite gerne Tore vor“, berichtet sie strahlend.

Und erwähnt wie nebenher: „Mein Ehrgeiz treibt mich schon zu den Olympischen Spielen.“

Wer Marie erlebt, glaubt fest daran, dass sie dieses Ziel eines nicht allzu fernen Tages erreichen wird. Einstweilen gratulieren Gesamtschulleiter Dirk Johann und die Schulgemeinde der erfolgreichen Jungsportlerin von ganzem Herzen zu ihrem großartigen Titel.

Autorin: Claudia Römer

Drucken