Die Realschule, die die Jahrgangsstufen 7 bis 10 umfasst, ist dreizügig. Die Realschule setzt auf eine breite Grundbildung, die ein besonderes Maß an theoretischen Kenntnissen mit dem Blick für die praktische Umsetzung verbindet. Diese Grundbildung soll die Realschulabsolventen befähigen, verantwortlich Aufgaben im kaufmännischen, technischen und sozialen Bereich, sowie im Verwaltungsbereich wahrzunehmen oder in eine Sekundarstufe II zu wechseln.

Unsere Realschule setzt folgende Schwerpunkte:

  • Wahlpflichtbereich: Im Wahlpflichtbereich können sich die Schülerinnen und Schüler nach Neigung und Begabung, gegebenenfalls auch nach ihrer Berufsvorstellung für einen Lernschwerpunkt entscheiden. In den Klassen 7 und 8 stehen die Fächer Französisch, Mathematik-Naturwissenschaften, Technisches Zeichnen, Darstellendes Spiel, Ernährung und Gesundheit zur Auswahl. In den Klassen 9 und 10 können Französisch, Mathematik-Naturwissenschaften und Wirtschafts- und Sozialkunde gewählt werden.
  • PC-Führerschein: In Klasse 7 erlernen alle Schülerinnen und Schüler im Fach Textverarbeitung grundlegende Kenntnisse der Textverarbeitung und im Bearbeiten von Bildern. In den Klassenstufen 8 bis 10 erhalten sie gute Kenntnisse im Umgang mit verschiedenen Programmen, die auch im Fachunterricht Anwendung finden. Nach einer Prüfung in Klasse 9 stellen wir ihnen den "PC-Führerschein" aus.
  • Berufswahlunterricht: Einen wichtigen Schwerpunkt in Klasse 9 stellt die Berufswahlorientierung dar. Wir bieten einen Berufswahlunterricht, ein Praktikum und Veranstaltungen in und außerhalb des Hauses an.

Die Schülerinnen und Schüler der Realschule können folgende Abschlüsse erwerben:

  • Sekundarabschluss I nach erfolgreichem 10. Schuljahr
  • Sehr gute Schülerinnen und Schüler können auf Empfehlung in die Mainzer Studienstufe des Gymnasiums der Alfred-Delp-Schule wechseln, um das Abitur zu machen.