logo sainte anneSeit Anfang der 80er Jahre besteht die Schulpartnerschaft zwischen der ↗Groupe Scolaire Sainte-Anne in Verdun und der Alfred-Delp-Schule in Hargesheim. Im Laufe des Schuljahres finden viele Begegnungen zwischen Schülern und Lehrer beider Schulen statt. In der Regel beginnt der Austausch in Klasse 8 für die deutschen Schüler bzw. 4ième für die französischen Schüler.

Jeweils im März oder Mai kommen die französischen Schüler für eine Woche nach Hargesheim und fahren entsprechend die deutschen Schüler für eine Woche nach Verdun. Dort lernen sie das Alltagsleben eines französischen Schülers und seiner Familie kennen und gewinnen Einblick in das französische Schulsystem. Kurz: sie lernen Land und Leute kennen.
In der Jahrgangsstufe 9 wird dieser erste Eindruck vertieft durch einen weiteren einwöchigen Aufenthalt im Nachbarland.
Die dritte Begegnung findet als "classe de neige", die sich großer Beliebtheit erfreut, in den französischen oder deutschen Alpen statt.
Besonders engagierte Schüler der Oberstufe haben schließlich die Möglichkeit, als "Assistant allemand" bzw. "Assistant francais" an der Partnerschule eine Woche lang tätig zu sein.

Je nach Interesse vermitteln die Schulen für ca. 10-15 Schüler Ferienaustauschpartner in den großen Ferien.
Die beteiligten Lehrer treffen sich im Wechsel vor Schuljahresende, um das Programm des folgenden Jahres abzusprechen und weitere gemeinsame Aktivitäten zu planen. In unregelmäßigen Abständen finden Sportbegegnungen statt, musische Gruppen (Schülerchor, Lehrerchor, Schulorchester, Big Band) geben Konzerte in Verdun. Und seit zwei Jahren treffen sich sogar interessierte deutsche und französische Familien auf privater Basis zu einem gemeinsamen Wochenende.

Die beiden Schulleiter unterstützen mit großem Engagement die bestehende Schulpartnerschaft. Auch die Kollegien der Schulen tragen diese Partnerschaft, indem sie z.B. Kollegen bei Besuchen aufnehmen, einladen und sich bemühen, die Gastschüler in ihren Unterricht zu integrieren.