„Lange saßen sie dort und hatten es schwer, doch sie hatten es gemeinsam schwer und das war ein Trost. Leicht war es trotzdem nicht. (aus: Astrid Lindgrens Kinderbuch „Ronja Räubertochter“)

Die in Wiesbaden-Erbenheim ansässige Stiftung Bärenherz kümmert sich in besonders eindrucksvoller Weise um das im Jahr 2002 errichtete Hospiz für schwerstkranke Kinder und Jugendliche, dessen Neubau im Sommer 2012 bezugsfertig war und eingeweiht werden konnte. In diesem hellen und liebevoll eingerichteten Haus können sie, ihre Eltern und Geschwister eine Heimat auf Zeit finden. Sie zu unterstützen und ihnen ihr viel zu kurzes Leben freundlicher zu gestalten, lässt nicht nur die Augen dieser Kinder, sondern gerade auch das eigene Herz vor Freude strahlen. Zu hören, dass das Kinderhospiz für die darin geleistete hervorragende und engagierte Arbeit 2008 mit dem Medienpreis „Bambi“ ausgezeichnet wurde, kann nicht verwundern, auch nicht die Auszeichnung der Stiftung mit der Georg-August-Zinn-Medaille in diesem Jahr.

Seit nunmehr 13 Jahren unterstützt unsere Kollegin Claudia Römer mit ihren jeweiligen Orientierungsstufenklassen und einem festen Kreis treuer Eltern und Schüler dieses Hospiz. Zweimal im Jahr bietet sie im Rahmen der Elternsprechtage große Basare für die gute Sache an und/oder Cafés zu verschiedenen Anlässen.

Baerenherzspende