Logoneu

Ein Lob auf das Pausenbrot - ein Impuls

Impuls Jan22Es knistert, raschelt oder eine Brotbox öffnet sich mit einem Knack: Das ist der Moment, wenn unsere Schülerinnen und Schüler ihre Pausenbrote auspacken. Da werden zu den Broten auch Äpfel und Möhren verspeist und manchmal Muffins. So ein Pausenbrot,- das ist ein Stückchen Zuhause mitten im Schulalltag. Auch die Snacks von unserm „Bottshop“ sind sehr beliebt. Wer mag, kann sich Nüsse oder eine Rolle Kekse vom Fairen Handel kaufen – Hauptsache, niemand bleibt hungrig.

Weiterlesen

Schulbusse am Zeugnistag

Am Zeugnistag 28.01.2022, endet der Unterricht nach der 4. Stunde. Die Abfahrt der Busse findet entsprechend früher statt. Bzgl. der Zusatzbusse hat uns die Kreisverwaltung folgende Regelung zugesandt:

Fa. Gemeinhardt:ca. 12.00 Uhr ab ADS Hargesheim nach Norheim, Niederhausen, Oberhausen, Duchroth (vorrangig Mitfahrt der Schüler*innen ais Duchroth und Oberhausen)

Fa. Scherer:
ca. 12.00 Uhr ab ADS nach Gutenberg, Wallhausen (über Schule Wallhausen), weiter nach Argenschwang und Spabrücken
ca. 12.00 Uhr ab ADS nach Bretzenheim, Langenlonsheim, Guldental, Windesheim

Fa. Wink: ca. 12.00 Uhr ab ADS nach Rüdesheim, Mandel, Sponheim, Bockenau

Fa. Sedlmeier:
ca. 12.00 Uhr ab Schule Wallhausen nach Sommerloch und St. Katharinen, dann ab ADS nach Waldalgesheim
ca. 12.00 Uhr ab ADS nach Rheinböllen

Winterhaltestellen

DB Regio Bus Mitte weist auf folgende Regelungen hin, die vom 06.12.2021 bis 25.02.2022 gelten:
Da es in den Wintermonaten in den letzten Jahren wegen Eis- und Schnee öfter zu Problemen kam, werden folgende Haltestellen umgelegt:

  • Hergenfeld Jäckel an Ersatzhaltestelle Hauptstraße
  • Spabrücken Tanneneck an Haltestelle Huberstraße/Nord
  • Seesbach Unterdorf an Haltestelle Dorfplatz
  • Dorsheim Bürgerhaus an Haltestelle Ortsmitte
  • Hochstetten Schule und Hellbergblick an die Ersatzhaltestelle Dhauner Straße
  • Seibersbach / Alte Grundschule (nur bei Eis und Schnee) Haltestelle Alte Grundschule an die Haltestelle Gasthaus Linde, Haltestelle Silbernagel an die Ersatzhaltestelle Stromberger Straße

Berichte aus dem Schulleben

  • „Und der Alfred-Delp-Preis geht an…“

    Alfred Delp Preis 2021Kurz vor Weihnachten durften Gesamtschulleiter Dirk Johann und sein Vorgänger Günter Graus den Alfred-Delp-Preis an drei junge Männer überreichen, die sich während ihrer Schulzeit und sogar darüber hinaus in besonderer Weise um ihre Schule verdient machten. Der Preis, in unregelmäßigem Abstand an Menschen verliehen, die sich in den Dienst am Nächsten stellen, ging an Valentin Hahn, Jonathan Lafer und Stephen Roth.

    Weiterlesen ...
  • Vom Buch zum Film

    Stiftung Lesen Workshop Film 2Vor wenigen Wochen stand die Verfilmung einiger Szenen aus dem Jugendbuch „Die Stille meiner Worte“ von Ava Reed auf dem Programm der Lesescouts der Alfred-Delp-Schule, allesamt Schülerinnen und Schüler der achten Klassen aus dem Bereich des Sekundarzweiges I und des Gymnasiums. Inspiriert durch ihre Lehrerin Susanne Schnörr, die den Workshop als Programmpunkt der Stiftung Lesung aufgetan hatte, verfolgten sie von 12.45 Uhr bis 17.15 Uhr ihr hehres Ziel, am Ende das fertige Produkt anbieten zu dürfen, einen Trailer zu einem wahrhaft anspruchsvollen Werk.

    Weiterlesen ...
  • Klappmaultiere erzählen Geschichten zur Weihnachtszeit

    Klappmaultiere Dezember 2021 2Auch in dieser Adventszeit war es den Orientierungsstufenkindern wieder einmal nicht möglich, ein Weihnachtsmärchen in Mainz, Kaiserslautern oder Wiesbaden zu besuchen. Die Coronapandemie erschwert solche Ausflüge zum Bedauern aller oder lässt sie gänzlich ausfallen.

    Weiterlesen ...
  • „Eine Kindheit ohne Bücher wäre keine Kindheit...

    Vorlesewettbewerb 2021...  Es wäre, als ob man aus dem verzauberten Land ausgesperrt wäre, aus dem man sich die seltsamste aller Freuden holen könnte“, äußerte die weltweit bekannte und unvergessene schwedische Autorin Astrid Lindgren 1956 und ergänzte des Weiteren: „Es darf Dinge in einem Buch geben, die nur Kinder lustig finden, meinetwegen auch Dinge, die Kinder und Erwachsene lustig finden; aber in einem Kinderbuch darf es niemals etwas geben, das nur Erwachsene lustig finden. Denn es ist eine Unverschämtheit dem Kind gegenüber – das das Buch lesen soll.“

    Weiterlesen ...